OPEN AIR

05/07 – 11/08/2019

 

Wenn die Temperaturen klettern, der Glacekonsum steigt und der See mit erfrischender Abkühlung lockt, ist es Zeit für den Openair-Zyklus des Filmpodiums. Nachdem die Sonne hinter den Jurahügeln verschwunden ist, flimmern bei uns im Juli und August ganz besondere Leckerbissen über die Leinwand. Ein beschwingtes Filmprogramm, das längst zu den Fixpunkten des Bieler Sommers zählt und das Publikum anzieht. Kein Wunder.

Schliesslich sucht die Terrasse des Filmpodiums ihresgleichen als romantischer Schauplatz für Filme unter freiem Himmel. Zur verwunschenen Umgebung passt auch, dass hin und wieder vorbeifahrende Züge für eine Geräuschkulisse der besonderen Art sorgen.

 

Das Programm ist aus den schönsten Kinoerlebnissen des vergangenen Jahres zusammengestellt und beinhaltet eine grosse Vielfalt von Ländern, Autoren und Genres.

 

Den Auftakt der Saison macht der unendlich sinnliche Film COLD WAR, der mit kristallklaren Schwarzweißbildern und betörenden musikalischen Einlagen, eine wahrhaftig poetische Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Kalten Krieges zeigt. Ein filmisches Meisterwerk!

Übergeben wird die Leinwand dann ebenfalls viel gefeierten Filmen, wie dem diesjährigen Cannesbeitrag des spanischen Kult-Regisseurs Pedro Almodóvar:

DOLOR Y GLORIA, seinem wohl persönlichsten Film, gefolgt von SHOPLIFTERS, der neusten Filmperle des japanischen Meisterregisseurs Hirokazu Kore-eda.


Musikalisch wird es auf der Bieler Filmterrasse gleich mit zwei außergewöhnlichen Musikerportraits: In A STAR IS BORN, der bei den Oscars und Golden Globes für die beste Musik geehrt wurde, findet Lady Gaga ihre erste Hauptrolle als Schauspielerin. Das Schlussbouquet - der an den Golden Globes gleich zweifach ausgezeichnete Musikfilm BOHEMIAN RHAPSODY -, in dem Freddie Mercury und Queen, einer der insprierendsten Band der Musikgeschichte gebürtig gefeiert werden, vermag auch spätabends unter freiem Himmel nochmals richtig einheizen.

 

Auch dieses Jahr flimmert die NUIT KUNSTVEREIN, eine Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Biel, über die nächtliche Terrasse: am 09.08. beeindruckt der Dokumentarfilm GATEWAYS TO NEW YORK, die Geschichte des grossen Schweizer Ingenieurs Othmar H. Ammann, der 1904 auszieht und in Amerika die Regeln der Brückenbaukunst neu definiert. Der „Artist in Steel“, wie die Presse seiner Zeit ihn nennt, hinterlässt einige der berühmtesten Hängebrücken der Geschichte.

 

Bei schlechter Witterung werden die Filme im Kinosaal gezeigt.

 

Das Open Air bietet Platz für 120 ZuschauerInnen. Leider ist es uns nicht möglich Reservationen entgegenzunehmen.

Die Abendkasse und die Bar sind bei jedem Filmabend ab 20h15 geöffnet.