Mo 10/06/2024 18h00*

Ticket

 

EIN STREIK IST KEINE SONNTAGSCHULE

Hans Stürm, Mathias Knauer, Nina Stürm, CH 1975, 55', Ov/d

 

*Apéro und Filmgespräch (De): In Anwesenheit von Mathias Knauer (Regisseur) und Zeitzeug:innen des Streiks.
Moderation: Florian Eitel (NMB)

 

 

Die Arbeiter der Pianofabrik Burger & Jacobi in Biel traten im Juni 1974 in den Streik, weil ihnen die Firma den im Schreinereigewerbe vereinbarten 13. Monatslohn nicht zahlen wollte. Der Film zeigt den Verlauf des Streiks und die Erfahrungen der streikenden Arbeiter auf, er will nicht Interpretationen von Autoren über diesen diesen Arbeitskonflikt an den Mann bringen, sondern diesen Arbeitskonflikt, von den beteiligten Arbeitern selbst dargestellt, so vermitteln, dass er zum Gegenstand der politischen Diskussion und Reflexion werden kann.

 

In Kooperation mit NMB Neues Museum Biel
Im Rahmen der Ausstellung Harmonie und Misstöne in der Pianofabrik: Burger & Jacobi (1882-1991) und der Streik von 1974

06.06.2024 – 05.01.2025

 


 

So 16/06/2024 10h30*

Ticket

 

DIE UNTERBROCHENE SPUR
Mathias Knauer, CH 1982/2020, 144', Ov/f

*Mit Präsentation und Apéro

 

 

Der Filmemacher verfolgt eine Spur der Schweizer Geschichte - jene der politischen Emigration und dem Widerstand während der Zeit des italienischen Faschismus und des Nationalsozialismus. Der Film zeigt die Schicksale von in die Schweiz geflüchteten Hitlergegnern, die von unserem Land aus versuchten, den Widerstand in Deutschland zu unterstützen, und er handelt von mutigen Schweizern, die die oft illegal in der Schweiz lebenden Emigranten beherbergten und ihre Widerstandsaktionen unterstützten - eine andere Seite der Schweizer Geschichte, als wie sie aus den Büchern kennen.

 

In die Schweiz emigrierte Antifaschisten und Flüchtlinge: ihre Lebensbedingungen; ihre Arbeit in der Illegalität und in den Lagern. Die Schweizerinnen und Schweizer, die sie beherbergt und ihre Widerstandsarbeit unterstützt haben: als Drucker oder Transporteure verbotener Schriften, als Passeure an der Grenze oder mit Sammlungen.
Die verschwindende Spur: Akten, Texte, Filme; Erinnerungen, Schauplätze, Denkmäler. Kontrapunkte zum Bild von der Schweiz als Asylland.