Andreas Struck und Rosalia Blum sind die neue Co-Leitung des Filmpodium Biel/Bienne


Ab dem 1. Januar 2023 wird das Bieler Programmkino neu von einem Zweierteam geführt. Der Vorstand des Vereins Filmpodium Biel/Bienne hat Rosalia Blum und Andreas Struck zur Co-Leitung gewählt.


Andreas Struck verantwortet für European Film Promotion die «EUROPE! Voices of Women in Film» Initiative und doziert mit seiner Seminarreihe Gender Dynamiken in Visuellen Kulturen an diversen Hochschulen. Struck wurde 1965 in Köln geboren und studierte Vergleichende Literaturwissenschaften in Bonn und Berlin. Nach dem Besuch einer privaten Schauspielschule arbeitete er als Regieassistent für Hans Neuenfels am Hamburger Schauspielhaus und Burgtheater Wien. 1991 begegnete er Derek Jarman und assistierte ihm bei den Dreharbeiten zu Edward II und Wittgenstein. Ab diesem Zeitpunkt begann er eigene Filmstoffe zu entwickeln und verantwortet als Regisseur mehrere Kinofilme. Daneben arbeitete Struck seit den frühen 90er-Jahren für die Sektion Panorama der Internationalen Filmfestspiele Berlin. 2006 wurde er in das Auswahlgremium berufen, von 2017 bis 2019 war er als Kurator der Sektion tätig.
 

Rosalia Blum arbeitet seit fünf Jahren als fachliche Mitarbeiterin der Geschäftsstelle im Filmpodium Biel/Bienne. Sie hat an der Universität Genf Englisch und Geschichte und an der Kunsthochschule HEAD in Genf Film studiert. Nach ihrem Abschluss 2009 hat Blum den Verein Valros films mitbegründet und mehrere Jahre im In- und Ausland an eigenen Filmprojekten, wie auch als Regieassistentin und Editorin gearbeitet. Nach Aufenthalten in Mexico, Barcelona und Berlin und einer Weiterbildung im Filmschnitt hat sie sich vor sechs Jahren in Biel niedergelassen. Kürzlich absolvierte Blum eine Weiterbildung des Stapferhauses im Kulturmanagement.


Rosalia Blum und Andreas Struck: «Wir freuen uns sehr, mit dem Filmpodium neue Wege zu gehen und die eindrucksvolle Geschichte des Programmkinos aufzugreifen um dessen Zukunft für und mit dem Publikum zu gestalten.»


Das Duo löst die langjährige Geschäftsleiterin Claude Rossi ab, die auf Ende Jahr in Pension geht. Sie hat das Filmpodium Biel/Bienne aufgebaut und geprägt. Der Vorstand des Vereins dankt ihr bereits jetzt für ihr grosses Engagement und wünscht dem neuen Team einen guten Start.

 

Download Medienmitteilung «Neue Co-Leitung des Filmpodium Biel/Bienne»